Logo des Tourismusvereins

Gemeinde Kirchehrenbach, Hauptstraße 32, Bauernhaus, massiv und Fachwerk, 19. Jahrhundert, Denkmal

Anklicken zum Vergrößern Fachwerkfiguren an Wohnhäusern findet man überwiegend unterhalb der Brüstungsriegel. Dort betonen sie oft die Fenster, unter denen sie in der Regel angebracht sind.

Die häufigste Figur ist das Andreaskreuz. Der Name ist vom heiligen Andreas abgeleitet, einem Bruder des Simon Petrus. Er soll im Jahre 60 als Bischof von Patras unter der Regierung Kaiser Neros zum Tode am schrägen Kreuz verurteilt worden sein. Dieses Kreuz in der Form eines X-Buchstaben gilt zugleich als Abkürzung des Namen Christi.

Das Andreaskreuz mit geraden Balken hat sich im 18. Jahrhundert in Franken durchgesetzt.

Tourismusverein "Rund ums Walberla - Ehrenbürg" | Heugasse 13 | 91356 Kirchehrenbach | Tel. 09191 - 97 89 31 | info@walberla.de